Josef Saller




Josef Saller (*1971) hat sein Studium der Architektur in Graz (TU-Graz), England (Oxford Brookes University), Wien (TU-Wien) und Berlin (Hochschule der Künste). Er hatte Lehraufträge am Institut für Architektur und Entwerfen, TU-Wien und am Institut für Raumgestaltung, TU-Graz . 2007/2008 war Saller Assistent an der Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst, Salzburg.

Seit 2004 arbeiten Heribert Wolfmayr und Josef Saller - heri&salli - an architektonischen, räumlichen und temporären Konzepten, welche ihr tatsächliches Ziel erst im realisierten, dem Menschen gegenübergestelltem Objekt erreichen. Durch sein Gegenüber erhält das Material seinen Sinn und seine Aufgabe. Der Mensch als aktives Teil wird immer wieder zur Ursache für ein architektonisches Konzept.

Die wichtigsten für ihre Konzepte und Realisierungen erhaltenen Preise waren der ORF-Kunststückepreis 2002, der Salzburger Holzbaupreis 2003“ in der Kategorie Sonderbauten, Architekturförderungspreis des Landes Salzburg 2004, Nominierung für den Adolf Loos Staatspreis, Preisträger beim “Central Glass International Architectural Design Competition 2005” – Tokyo, MQ 2020 (Visionen für das Museumsquartier Wien) – Wettbewerb 2006 / 2. Preis, Talentförderunspreis des Landes OÖ 2008 für Architektur, Förderungspreis der Stadt Wien 2009, „europe 40 under 40“ Award, sowie eine Anerkennung beim Kärntner Holzbaupreis 2011 und den „Best Digital Exhibition Award“ bei der 9. Internationalen Architekturbiennale Sao Paulo 2011.

www.heriundsalli.com

Blogeinträge



weitere Artikel ...

Suche


KONTAKT

Bei Fragen und Anregungen senden Sie uns bitte ein E-Mail an: contact@buildingblogs.at